Smith & Nephew kündigen Markteinführung einer tragbaren Bildgebungsvorrichtung in Europa an und leiten damit eine neue Ära der evidenzbasierten Entscheidungsfindung in der Wundversorgung ein

By , in PR PR Health on .

LONDON–()–Smith & Nephew (LSE: SN, NYSE: SNN), der weltweit tätige Anbieter von Medizintechnologie, meldete heute die europäische Markteinführung von MolecuLight i:XTM, einer leicht zu bedienenden tragbaren Bildgebungsvorrichtung, die eine sofortige Messung der Wundfläche ermöglicht und die Anwesenheit und Verbreitung potenziell schädlicher Bakterien – in Echtzeit – in Wunden visualisiert.2,3

Gegenwärtig werden Wundbeurteilungen mit bloßem Auge durchgeführt. Dabei fehlt die erforderliche Genauigkeit, die in der Mehrzahl der Fälle für eine profunde klinische Entscheidungsfindung unerlässlich ist.4 Mithilfe eines Fluoreszenzdetektors visualisiert MolecuLight i:X schnell, sicher und bequem potenziell schädliche Bakterien 1,2,3 in Wunden, die sonst keine weiteren Anzeichen oder Symptome von Infektionen aufweisen. Das Gerät verbessert die Fähigkeit von Ärzten, für ihre Patienten die richtige Therapierung zum richtigen Zeitpunkt auszuwählen1,2 und kann als Leitfaden für Wundprobenahmen- und reinigung dienen,1,5,6 den Wundverlauf aufzeichnen,2,3 die Einbindung von Patienten verbessern4,5 und die Wunddokumentation vereinfachen.1

Die klinischen Daten der Wundbeurteilungen zeigen, dass die Einbindung von MolecuLight i:X in die Standardpflege eine objektivere medizinische Entscheidungsfindung erleichtern und zu einer 9-fach schnelleren Wundheilung 1 sowie einer um 54% verbesserten Wundreinigung beitragen konnte.7

„MolecuLight i:X versetzt medizinische Fachkräfte in die Lage, zu erkennen was für sie noch nie zuvor sichtbar war“, so Paolo Di Vincenzo, Senior Vice President Global Marketing, Wound bei Smith & Nephew. „Es erfüllt uns mit Stolz, eine Partnerschaft mit der MolecuLight Inc. einzugehen und unseren Kunden diese innovative Technologie zur Verfügung stellen zu können. Diese Technologie ergänzt unser Portfolio modernster Wundpflegeprodukte und wir sind der Überzeugung, dass sie eine Revolution in der klinischen Wundpflege einleiten wird.”

„Erstmals sind die Ärzte in der Lage, für eine Wunde in situ zu bestimmen, ob Bakterien vorhanden sind, und eine Wunde durch Fluoreszenz-Visualisierung äußerst effektiv zu debridieren. Dies sind grundlegende Bereiche im Rahmen der täglichen Wundpflege, die allzu lange vernachlässigt wurden”, so Dr. Ralph DaCosta, Gründer, Chief Scientific Officer und Director der MolecuLight Inc.

Schätzungsweise 2 Millionen Personen in Europa leben mit einer chronischen Wunde und rund 16% aller chronischen Wunden bleiben selbst nach einjähriger oder längerer Behandlung ungeheilt.9,10,11 Die Sicherstellung, dass Wunden korrekt diagnostiziert und angemessen behandelt werden, genießt bei den medizinischen Fachkräften in Europa Priorität, reduziert die Kosten und verbessert die Ergebnisse für die Patienten.

„MolcuLight i:X hat die klinische Entscheidungsfindung in meiner Abteilung im Hinblick auf gezielte Probeentnahmen und das Debridement sowie die Verbesserung des antimikrobiellen Managements entscheidend transformiert. Darüber hinaus ist der Nutzen aufseiten der Patienten äußerst spannend zu sehen”, so Rosemary Hill*, Canadian Wound Ostomy Continence Nurse Clinician, Lions Gate Hospital, Vancouver. „Indem wir die Patienten in den Wundheilungsprozess einbinden und ihnen die Möglichkeit bieten, Bilder in Echtzeit einzusehen, können wir nun ihre Angst vermindern und Sicherheit im Hinblick auf eine geringere bakterielle Belastung bieten.”

Das MolecuLight i:X Imaging Device wurde von Health Canada (Medizinische Lizenznummer 95784) zugelassen und erhielt das CE-Konformitätskennzeichnung (Zertifikat Nr. G1160292355002) für den Vertrieb in der Europäischen Union. Das MolecuLight i:X Imaging Device ist den USA nicht erhältlich.

Die vollständige Pressemappe ist verfügbar unter http://www.smith-nephew.com/news-and-media/media-releases/news/european-launch-of-handheld-imaging-technology-heralds-new-era-of-evidence-based-decision-making

– Ende –

Über Smith & Nephew

Smith & Nephew ist ein weltweit tätiger Anbieter von Medizintechnologie, der medizinische Fachkräfte unterstützt, das Leben von Menschen zu verbessern. Mit Führungspositionen in den Bereichen orthopädische Rekonstruktion, fortschrittliche Wundversorgung, Sportmedizin, Traumaimplantate und Extremitäten beschäftigt Smith & Nephew mehr als 15.000 Mitarbeiter und verfügt über eine Präsenz in mehr als 100 Ländern. Das Unternehmen erwirtschaftete im Jahr 2016 Umsatzerlöse in Höhe von mehr als 4,7 Milliarden US-Dollar. Smith & Nephew gehört dem FTSE100 (LSE:SN, NYSE:SNN) an.

Weitere Informationen über Smith & Nephew finden Sie auf unserer Website www.smith-nephew.com, folgen Sie @SmithNephewplc auf Twitter oder besuchen Sie Smith & Nephew plc auf Facebook.com.

Weitere Informationen über die Reduzierung von Wundinfektionen erhalten Sie unter www.closertozero.com

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung kann sogenannte „zukunftsgerichtete Aussagen“ enthalten, die sich als zutreffend oder nicht zutreffend erweisen können. Beispielsweise sind Aussagen zu erwarteten Umsatzsteigerungen und Handelsmargen, Markttrends und unserer Produkt-Pipeline zukunftsgerichtete Aussagen. Zu erkennen sind zukunftsgerichtete Aussagen in der Regel an Ausdrucksweisen, wie „anstreben“, „planen“, „beabsichtigen“, „voraussichtlich“, „gut aufgestellt“, „überzeugt sein“, „schätzen“, „erwarten“, „abzielen“, „einschätzen“ und ähnlichen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unwägbarkeiten und andere wichtige Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse maßgeblich von den ausdrücklichen oder impliziten Darstellungen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Bei Smith & Nephew gehören zu derartigen Faktoren etwa wirtschaftliche und finanzielle Bedingungen in den Märkten, in denen wir tätig sind, insbesondere Bedingungen, die Gesundheitsanbieter, Zahlungsträger und Kunden betreffen, das Preisniveau für etablierte und innovative Medizingeräte, Entwicklungen in der Medizintechnologie, aufsichtsrechtliche Genehmigungen, Erstattungsentscheidungen oder sonstige Regierungsmaßnahmen, Produktmängel oder Rückrufe oder sonstige Probleme mit Qualitätssicherungssystemen oder mangelnde Einhaltung von zugehörigen Bestimmungen, Streitigkeiten bezüglich Patenten oder sonstigen Ansprüchen, rechtliche Compliance-Risiken und damit verbundene Untersuchungs-, Abhilfe- oder Durchsetzungsmaßnahmen, Störungen der Lieferkette oder des Betriebs bei uns oder unseren Zulieferern, Konkurrenz um qualifiziertes Personal, strategische Maßnahmen, einschließlich Akquisitionen und Ausgliederungen, unser Erfolg bei der Durchführung von Due-Diligence, Bewertung und Eingliederung übernommener Firmen, Störungen infolge von Transaktionen oder sonstigen Änderungen unserer Geschäftspläne oder Organisation zur Anpassung an Marktentwicklungen sowie zahlreiche sonstige Angelegenheiten, die uns bzw. unsere Märkte beeinflussen, darunter auch solche politischer, wirtschaftlicher, geschäftlicher, wettbewerblicher oder reputationsbezogener Natur. Bitte beachten Sie die von Smith & Nephew bei der US-Börsenaufsichtsbehörde (SEC) gemäss dem U.S. Securities Exchange Act von 1934 in seiner jeweils gültigen Fassung eingereichten Dokumente sowie den aktuellen Jahresbericht von Smith & Nephew auf Formblatt 20F, in denen einige dieser Faktoren erörtert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen gründen jeweils auf den Smith & Nephew zum Zeitpunkt der Veröffentlichung vorliegenden Informationen. Dieser Hinweis gilt für alle schriftlichen oder mündlichen zukunftsgerichteten Aussagen, die Smith & Nephew zugeschrieben werden können. Smith & Nephew übernimmt keinerlei Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, um veränderten Umständen oder Erwartungen von Smith & Nephew Rechnung zu tragen.

 Marke von Smith & Nephew. Bestimmte Marken, die beim US-amerikanischen Patent- und Markenamt eingetragen sind.

Über MolecuLight Inc.
MolecuLight Inc. ist ein in Privatbesitz befindliches kanadisches Unternehmen für medizinische Bildgebung, das fluoreszenz-bildgesteuerte Echtzeitlösungen anbietet, um Ärzte mit aktuellen Informationen über bakterielle Wundbelastung und Wundflächen zu versorgen, sodass sie in die Lage versetzt werden, bessere diagnostische und Behandlungsentscheidungen zu treffen.

MolecuLight i:X wird von der MolecuLight® Inc. hergestellt.
MaRS Centre, South Tower 101 College St., Suite 200 Toronto, ON M5G 1L7, Kanada
Tel.: +1 647.362.4684 / Fax: +1 647.362.4730
www.moleculight.com

® Als eingetragene Marke anerkannt

[tm] Alle Marken anerkannt
MolecuLight i:X und Look to Heal sind eingetragene Marken der MolecuLight Inc. in Kanada, den USA und dem VK. MolecuLight DarkDrape ist eine eingetragene Marke der MolecuLight® Inc in Kanada und ist in anderen Jurisdiktionen anhängig.

MolecuLight i:X wird von Smith & Nephew vertrieben
Wound Management
Smith & Nephew Medical Ltd, 101 Hessle Road, Hull HU3 2BN, VK
Tel.: +44 (0) 1482 225181 / Fax: +44 (0) 1482 328326
www.smith-nephew.com
Alle Marken anerkannt
© Oktober 2017 Smith & Nephew
AWM-AWD-11878

Quellen:

1. DaCosta RS et al. Point-of-care autofluorescence imaging for real-time sampling and treatment guidance of bioburden in chronic wounds: first-in-human results. PLoS One. 19. März 2015; 10(3).

2. MolecuLight Inc. PN 1189 MolecuLight i:X User Manual. 2016.

3. MolecuLight Inc. Case Study 0051 Track Wound Size and Bacterial Presence with the MolecuLight i:X. 2016.

4. Hoeflok J et al. Pilot clinical evaluation of surgical site infections with a novel handheld fluorescence imaging device. Proceedings of the Annual Military Health System Research Symposium (MHSRS); 2014 Aug 18- 21; Fort Lauderdale, Florida

5. Raizman R. Point-of-care fluorescence imaging device guides care and patient education in obese patients with surgical site infections. Presented at: CAWC 2016. Proceedings of the Annual Canadian Association of Wound Care Conference (CAWC); 2016 Nov 3-6, Niagara Falls, Ontario

6. Raizman R. Fluorescence imaging positively predicts bacterial presence and guides wound cleaning and patient education in a series of pilonidal sinus patients. Proceedings of the Annual Wounds UK Conference; 14.-16. Nov. 2016; Harrogate, VK

7. Ottolino-Perry K et al. Improved detection of wound bacteria using fluorescence image guided wound sampling in diabetic foot ulcers. Int Wound J. 2017 Feb 28. doi: 10.1111/iwj.12717.

8. Posnett J et al. J. Wound Care (April 2009), The Resource Impact of Wounds on Health-care Providers in Europe, vol.18 (4).

9. Lindholm C and Searle R. Wound management for the 21st century: combining effectiveness and efficiency. Int Wound J. 2016 Jul;13 Suppl 2:5-15.

10. Siddiqui AR and Bernstein JM. Chronic wound infection: facts and controversies. Clin Dermatol. 2010;28:519–26.

11. Vowden P. Hard-to-heal wounds made easy. Wounds International, Schofield Healthcare Media Ltd: Norwich, VK, 2011;2. URL: http:// www.woundsinternational.com.

* Rosemary Hill ist bezahlter Berater von Smith & Nephew oder MolecuLight Inc.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

The following two tabs change content below.
Brad Bennett

Brad Bennett

Brad grew up in a small town in northern Iowa. He studied chemistry in college, graduated, and married his wife one month later. They were then blessed with two baby boys within the first four years of marriage. Having babies gave their family a desire to return to the old paths – to nourish their family with traditional, homegrown foods; rid their home of toxic chemicals and petroleum products; and give their boys a chance to know a simple, sustainable way of life. They are currently building a homestead from scratch on two little acres in central Texas. There’s a lot to be done to become somewhat self-sufficient, but they are debt-free and get to spend their days living this simple, good life together with their five young children.
%d bloggers like this: