Los Angeles Auto Show: Futuristische Visionen von Systematica und ZGF Architects gewinnen internationalen Design-Wettbewerb

By , in PR PR Los Angeles on .

Industrie- und Publikums-Preis der „Design & Developer Challenge”: Renommierte Stadtplaner und Architekten begeistern Fachpublikum, Messebesucher sowie Fans weltweit

LOS ANGELES, 15. Dezember 2017 — Die Gewinner des Industrie- sowie des Publikums-Preises der diesjährigen „Design & Developer Challenge” der Los Angeles Auto Show (LA Auto Show®) und der AutoMobility LA™ stehen fest: Das Fachpublikum der LA Auto Show votierte beim Industrie-Preis für das vernetzte und intelligente Verkehrskonzept des italienischen Verkehrs- und Städteplanungsbüro Systematica. Das Messepublikum sowie Fans weltweit plädierten beim Publikums-Preis mehrheitlich für ZGF Architects und deren Konzept vom hochautomatisierten autonomen Fahren mit wandelbaren Fahrzeugen auf magnetischen Fahrbahnen. Sponsor der „Design & Developer Challenge” war Microsoft.

Die Design & Developer Challenge startete im Frühjahr mit dem Aufruf, anlässlich eines internationalen Sport-Großereignisses im Jahr 2060 einen intelligenten Verkehrsplan für Los Angeles zu entwerfen. Die Teilnehmer konzipierten Städte der Zukunft, Mobilitätslösungen und Erlebniswelten auf Basis von Künstlicher Intelligenz, Virtueller Realität, Cloud-Computing,
E-Mobilität, Vertikal-Transport und vielem mehr.

Elf Teams aus der ganzen Welt kamen in die engere Auswahl und reichten fundierte Konzepte für drei Auszeichnungen ein: den Industrie-Preis, den Publikums-Preis sowie den Preis der Jury. Das Bewerberfeld bestand aus folgenden Teilnehmern (hier ist die Ansicht aller Konzepte):

  • BYTON Design
  • Cunningham Concept Design
  • GK Design International Inc.
  • Herman Miller
  • Honda Advanced Design und Trigger
  • Launch Forth, Allianz, Ottobock, Red Bull und International Paralympic Committee
  • oiio
  • Qoros Design
  • Systematica
  • URB-E
  • ZGF Architects

Designer, Hersteller, Journalisten und andere Interessierte stimmten beim Industrie-Preis unter automobilityla.com für ihr favorisiertes Konzept – von Systematica – ab. Das in Mailand beheimatete Büro mit Schwerpunkt auf Beratung im Bereich Verkehrs- und Städteplanung trat mit dem Team Anahita Rezaallah, Federico Messa, Filippo Bazzoni und Rawad Choubassi an. Ihre Idee basiert auf weitgehender Dezentralisierung sowie einem engmaschigen Netz aus Vertikal- und Horizontaltransport. Damit sollte der Verkehr für Fahrer, Beifahrer und Fußgänger während Großereignissen erleichtert werden. Die von Systematica gelaunchte Webseite LA 2060 zeigt Los Angeles als intelligente internationale Stadt, in der sich Einwohner und Besucher durch ein nahtloses Hochgeschwindigkeitsnetzwerk aus autonomen Massentransportmitteln wie etwa eine Auto-Drohen-Flotte auf Bestellung fortbewegen können.

Die Besucher der LA Auto Show vor Ort und Fans weltweit konnten unter laautoshow.com für ihren Favoriten beim Publikums-Preis votieren. Hier erreichte das US-amerikanische Architektur-, Design- und Planungsbüro ZGF Architects die Stimmenmehrheit. Ihr mehrstöckiges Transportsystem besteht aus magnetischen Fahrbahnen, höchst-autonomen Fahrzeugen und wandelbaren Strukturen. Zum ZGF-Team gehörten Bezalel Ho, Brittany Mather, Jonathan Sharp, Kelsey Lew, Liz Corkett, Marisa Keckeisen, Oscar Ramos, Sarah Winters und Suejin Park. Ihre LA 2060-Webseite gibt einen Einblick in die neuartigen Fahrzeuge, fantasievolle Sportarten oder intelligente Veranstaltungsorte, wie etwa das L.A. Coliseum.

Vor dem Start der Abstimmungen für den Industrie- und den Publikums-Preis der „Design & Developer Challenge” wurde das Team Honda Advanced Design und Trigger für sein „intergalaktisches” Konzept mit dem diesjährigen Preis der Jury ausgezeichnet: eine komplett neue Vision für den öffentlichen und den Individual-Verkehr, mit virtuellen und erweiterten Realitäten (VR und AR) für den Zuschauer zu Hause oder in Sportstätten; dazu Mobilitätslösungen für Menschen mit Beeinträchtigungen sowie für ganz neuartige Sportveranstaltungen auf dem Land, in der Luft oder im Wasser.

Eine hochkarätige Jury mit Experten aus den Bereichen Design, Innovation und Mobilität – darunter Vertreter vom Art Center College of Design in Pasadena, von Autodesk, IDEO, der Verkehrsverwaltung Los Angeles, Mattel, Microsoft NEXT und Under Armour – verlieh dem Team von Honda und Trigger den Preis der Jury nach einer Präsentation im Rahmen der AutoMobility LA am 29. November.

Seit über zwölf Jahren ist die „Design & Developer Challenge” in Los Angeles beheimatet, einem internationalen Zentrum für Automobil-Design und Innovation. Es ist der weltweit einzige jährlich stattfindende Wettbewerb, der Autodesigner mit Kreativen aus anderen Disziplinen wie Unterhaltung, Technologie, Architektur oder Städteplanung zusammenbringt.

Neben Hauptsponsor Microsoft unterstützen Autodesk und Lacks Enterprises die diesjährige „Design & Developer Challenge”, offizieller Partner ist die Verkehrsbehörde Los von Angeles. Mehr Informationen zum Design & Developer Event gibt es auf http://automobilityla.com/design-developer-program/, mehr Infos zur AutoMobility LA und zur LA Auto Show auf http://www.automobilityla.com/ und http://laautoshow.com/.

Über die Los Angeles Auto Show und die AutoMobility LA

Die seit 110 Jahren bestehende Los Angeles Auto Show (LA Auto Show®) ist die erste große nordamerikanische Messe der im Herbst beginnenden Ausstellungssaison.

2016 fusionierten die Medien- und Fachbesuchertage der LA Auto Show und die Connected Car Expo (CCE) zur AutoMobility LATM. Sie führt als erste Messe auf dem Markt den Automobilsektor sowie neue Technologien zusammen und lanciert neue Produkte und Technologien. Ihr Kernthema ist die Zukunft der Mobilität.

Die AutoMobility LA 2018 findet vom 26. bis 29. November 2018 im Los Angeles Convention Center statt, parallel zu den Presse-Vorstellungen der Fahrzeug-Hersteller der Los Angeles Auto Show. Die Los Angeles Auto Show öffnet vom 30. November bis 9. Dezember 2018 für das Publikum.

Die AutoMobility LA eröffnet Perspektiven, wie Fahrzeuge in Zukunft gebaut, verkauft, bedient und genutzt werden. Sie ist Marktplatz der neuen Autoindustrie, zeigt innovative Produkte und ist Plattform für Unternehmensmeldungen vor einem internationalen Medienpublikum.

Die LA Auto Show wird von der Greater Los Angeles New Car Dealer Association (Vereinigung der Neuwagenhändler von Los Angeles) unterstützt und von ANSA Productions betrieben. Aktuelle Informationen zur Show erhalten Sie unter twitter.com/LAAutoShow und facebook.com/LosAngelesAutoShow. Registrieren Sie sich für zusätzliche Hinweise der Show unter http://www.LAAutoShow.com. Mehr Infos zur AutoMobility LA finden Sie auf http://www.automobilityla.com/.

Ansprechpartnerin:
Antonia Stahl M.A.
Kommunikationsberatung
Tel.: +49 176 49 19 68 38
[email protected]

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/479829/LAAS___Logo.jpg

SOURCE Los Angeles Auto Show

Related Links

http://www.laautoshow.com

The following two tabs change content below.
Sarah Thompson

Sarah Thompson

Sarah is a financial reporter, focusing on technology, national security, and policing. Before joining Daily Telescope she worked as a staff writer at Fast Company and spent two years as a foreign correspondent in Turkey. Her work has been published in Al Jazeera America, The Nation, Vice News, Motherboard, and many other outlets.
%d bloggers like this: