Air China, die Star Alliance und der Flughafen Peking verfassen zum Anlass von Air Chinas zehntem Mitgliedschaftsjubiläum eine Absichtserklärung

By , in PR PR World on .

PEKING, 15. Dezember 2017 — Am 13. Dezember 2017 kam in Peking der Vorstand (Chief Executive Board, CEB) der Star Alliance zusammen. Star Alliance-Fluggesellschaften aus 28 Ländern und Regionen nahmen an dem Treffen teil, um das zehnte Jubiläum von Air China als Mitglied der Star Alliance zu feiern. Auf dem Treffen verfassten Air China, die Star Alliance und der Flughafen Peking (Beijing Capital International Airport) eine Absichtserklärung über die Zusammenlegung von Mitglieder-Fluggesellschaften. Die Parteien beschlossen, den Flughafen Peking in einen erstklassigen Drehkreuzflughafen umzuwandeln und das Passagiererlebnis deutlich anzuheben.

Die Star Alliance, gegründet 1997, ist die weltweit erste strategische Allianz von Fluggesellschaften. In den vergangenen zwanzig Jahren ist die Zahl ihrer Mitglieder deutlich gestiegen – von damals fünf Gründungsmitgliedern auf heute 28 Gesellschaften. Die Star Alliance deckt damit Strecken an 1.330 Zielorte in 192 Ländern ab – mit Zugang zu über 1.000 Lounges weltweit. Durch die gemeinsame Nutzung der Streckennetze und Lounges der Mitglieder-Fluggesellschaften und deren Zusammenlegung in denselben Terminal-Gebäuden kann die Star Alliance Passagieren weltweit nahtloses Reisen und harmonische Flugverbindungen bieten.

Air China wurde 2007 formell Mitglied der Star Alliance und schlug damit ein neues Kapitel in seiner Entwicklung auf. Der Beitritt forcierte die Integration von Air China und, im weiteren Sinne, von Chinas Zivilluftfahrtsektor in die Weltwirtschaft. In den vergangenen zehn Jahren hat Air China eng mit der Star Alliance und deren Mitgliedern zusammengearbeitet, um für alle Seiten profitable Ergebnisse zu erzielen. Durch die Bündelung von Streckenmöglichkeiten und Bodenbetriebs-Dienstleistungen können die Fluggesellschaften Passagieren besseren Service bieten, zugleich aber auch Kosten sparen und die Effizienz steigern.

Zhao Xiaohang, Vice President von Air China, merkte während des Star Alliance-Vorstandstreffens an: „Wir feiern unser zehntes Jubiläum als Mitglied der Star Alliance; und es ist mir eine Ehre, an dieser Initiative am Flughafen Peking mitzuwirken, um die langfristige Entwicklung der Star Alliance zu sichern. Air China, die Star Alliance und der Flughafen Peking werden ihre Kooperation, während wir das nächste Jahrzehnt beginnen, weiter vertiefen.”

Christian Draeger von der Star Alliance: „Peking ist für die Star Alliance ein wichtiger Drehkreuzflughafen. Auch gibt uns die Eröffnung des neuen Flughafens Peking-Daxing eine Möglichkeit, unser Bekenntnis zum Flughafen Peking zu bekräftigen. Die Absichtserklärung schafft das Fundament, das wir brauchen, um in Peking ein erstklassiges Passagiererlebnis bieten und weiteres Wachstum erzielen zu können.”

Du Qiang vom Flughafen Peking fügte hinzu: „Von dieser Übereinkunft profitieren alle drei Parteien. Mit dem Bekenntnis der Star Alliance können wir uns die Ressourcen beschaffen, die nötig sind, um das Passagiererlebnis am Flughafen zu verbessern.”

Der Absichtserklärung zufolge werden die drei Parteien zusammenarbeiten, um Star Alliance-Fluggesellschaften im selben Terminalgebäude am Flughafen Peking zusammenzulegen. Auch wurde vereinbart, dass zur Verbesserung des Passagiererlebnisses mehr Selbstbedienungsoptionen eingerichtet werden sollen. Darunter fallen das Einchecken außerhalb des Terminalgebäudes (curbside check-in), das Abgeben von Gepäck per Selbstbedienung, sowie Kioske zum Selbsterstellen von Anhängern. Durch die gemeinsame Nutzung der Flughafeneinrichtungen, die effizientere Abwicklung von Transfers und die Verbesserung von Verbindungen zwischen den Mitglieder-Fluggesellschaften kann die Star Alliance Passagieren nun noch mehr Komfort bieten.

Logo – http://photos.prnewswire.com/prnh/20141017/152745LOGO

SOURCE Air China

Related Links

HTTP://www.airchina.com/

The following two tabs change content below.
Sarah Thompson

Sarah Thompson

Sarah is a financial reporter, focusing on technology, national security, and policing. Before joining Daily Telescope she worked as a staff writer at Fast Company and spent two years as a foreign correspondent in Turkey. Her work has been published in Al Jazeera America, The Nation, Vice News, Motherboard, and many other outlets.
%d bloggers like this: